Unsere Grundschule auf Norderney liegt mitten im Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer. Die Schule ist zweizügig und seit 2014 Offene Ganztagsschule. Die Angebote am Nachmittag gehen bis 15.30 Uhr.

Die Grundschule ist in einem mehr als 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Gebäude untergebracht, das nach und nach saniert wird und allen Kindern und den Erwachsenen, die dort arbeiten, genug Platz zum Arbeiten und Mittagessen bietet. Das Gebäude ist ein freundlicher Scheinriese: Bis auf zwei Räume wird jeder Raum täglich von uns genutzt.

Zwei große Schulhöfe, einer ist gepflastert, der andere wunderbar natürlich, laden die Kinder vormittags und nachmittags zum Spielen ein. Die aus Holz gebauten Spielgeräte sind in einem altersgemäßen Zustand und müssen saniert werden.

10 Lehrkräfte und drei pädagogische Mitarbeiterinnen unterrichten und betreuen die etwa 155 Kinder der Jahrgänge 1 bis 4. Vier Einzelfallhelferinnen kümmern sich um Kinder, die besonders betreut werden.

Eine kleine Turnhalle ist Bestandteil der Schule. Schwimmbad, Bibliothek, Bademuseum, der Strand und viele andere Lernorte sind von der Schule aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Das Kinderheim Füertorn liegt in der Nähe der Schule.

Ein großer Teil unserer Schülerinnen und Schüler kennt sich bereits aus dem Kindergarten oder Kükennest. Nach Abschluss der Grundschulzeit wechseln die meisten unserer Schülerinnen und Schüler auf die Kooperative Gesamtschule Norderney mit den Zweigen Hauptschule, Realschule und Gymnasium. Dort können sie bis einschließlich Klasse 10 zur Schule gehen.

Unser Einzugsgebiet ist die Insel Norderney. Norderney gehört zu den ostfriesischen Inseln im Niedersächsischen Wattenmeer und hat ca. 5900 ständige Einwohner aus etwa 50 Nationen. Vom Festland ist Norderney an den meisten Tagen im Jahr tideunabhängig mehrmals täglich mit der Fähre von Norddeich aus zu erreichen.

 

Schuldaten