Back to Top

Mehr Zeit zum Lernen und Ruhe am Mittag

durch veränderte Zeiten am Vormittag

Wir haben die zeitliche Taktung des Vormittags den aktuellen Erfordernissen angepasst und auf der Sitzung des Schulelternrates vorgestellt. Dort wurde sie ohne Veränderungswünsche angenommen. Die neuen Zeiten gelten ab den Herbstferien. 

Durch die neuen Zeiten … 

  • gibt es eine Frühstückspause, die nicht während der Unterrichtszeit stattfindet. Dadurch steht die in der Stundentafel festgelegte Unterrichtszeit zur Verfügung.
  • fallen das Ende der Verlässlichen Grundschule um 12.30 Uhr und das Ende der fünften Stunde zusammen. So beginnt der nachmittägliche Teil der Ganztagsschule mit mehr Ruhe.
  • verschiebt sich das Ende der 6. Stunde auf 13.15 Uhr.

Neue Taktung

Endlich wieder Kinderchor!

Information zum Kinderchor Klasse 2 - 4

 

Liebe Eltern! 

Martin Pape und ich haben gute Neuigkeiten: Der Kinderchor für die Klassen 2 – 4 geht endlich wieder los! Herzliche Einladung zur ersten Probe am

Donnerstag, 24. September, 15.35-16.20 Uhr im Gemeindehaus, Gartenstraße 20.

In den Schulferien finden keine Proben statt, aber nach den Ferien dann wöchentlich donnerstags, 15.35-16.20 Uhr im Gemeindehaus.

Der Kinderchor findet in Kooperation zwischen der Ev.-luth. Kirchengemeinde und der Grundschule statt. Natürlich sind Kinder aller Konfessionen und Religionen gleichermaßen herzlich willkommen!

 

Was bedeutet der Corona-Virus für den Kinderchor?

Im letzten Schuljahr konnte der Kinderchor in der Zeit der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule stattfinden. Da beim Singen sehr viel Abstand für einen Schutz vor einer Ansteckung mit dem COVID-19-Virus eingehalten werden muss, haben wir uns dafür entschieden, die Chorproben im Gemeindehaus stattfinden zu lassen. Der Gemeindesaal ist sehr groß und bietet so die besten Bedingungen.

Weihnachten 2019 konnte das Krippenspiel durch den Kinderchor gestaltet werden. In diesem Jahr müssen wir leider auf diese reizvolle Aufgabe verzichten. Auch andere Auftritte sind nicht geplant. Da werden wir auf Lockerungen der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie warten müssen.

 

Martin Pape und mir ist wichtig, dass die Kinder von Ihren Eltern für den Kinderchor angemeldet werden. Dafür würde ich Sie bitten, mir eine Mail/Whatsapp mit folgenden Infos zu schreiben:

Ihr Name, Name und Klasse Ihres Kindes, Telefonnummer (Whatsapp) und/oder E-Mail. Sie erreichen mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und 0176 317 59 387. Vielen Dank!

Natürlich kann Ihr Kind gerne ausprobieren, ob Chorsingen Spaß macht und einfach (unangemeldet) zu einer Probe kommen. Als Kirchenmusikerin an der Inselkirche leite ich auch die Erwachsenenchöre: Kantorei, Gospelchor und Posaunenchor. Vielleicht haben Sie ja auch Lust zu singen oder ein Blechblasinstrument zu spielen? Das würde mich freuen.

 

Viele Grüße,

Gudrun Fliegner

Wichtig für den Nachmittag

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zur Zeit nehmen so viele Schülerinnen und Schüler das Angebot am Nachmittag in Anspruch, dass individuelle Abholregelungen (z.B. Anrufe am Morgen, piepsende Armbanduhren) nicht mehr organisiert werden können. Die bestehenden Extraverabredungen laufen zum 7. September aus. Bitte habt dafür Verständnis. Falls ihr das noch nicht habt, versuche ich gerne, das jedem persönlich und ganz genau zu erklären. Silke Kramer könnt ihr dazu auch befragen. Die Termine dazu verabreden wir über das Sekretariat oder per Mail.

Nur zur Erinnerung:

  • Die Verlässliche Grundschule beginnt um 7.30 Uhr mit dem beaufsichtigten Ankommen auf dem Schulhof.
  • Die Anmeldung zur Betreuung in der ersten und fünften Stunde ist verbindlich.
  • Bei Krankheit ist das Kind per Mail oder Telefon (ab 7.30 Uhr) zu entschuldigen.
  • Für alle Beurlaubungen muss ein schriftlicher Beurlaubungsantrag genehmigt werden.
  • Wenn euer Kind einen spontanen Arzttermin hat, dürft ihr es selbstverständlich (Maske, Besucherbuch im Sekretariat) abholen.
  • Schüler und Schülerinnen, die nicht zur Betreuung oder zur Ganztagsschule angemeldet sind, gehen nach Unterrichtsschluss direkt nach Hause.
  • Die Betreuung in der fünften Stunde endet um 12.30 Uhr.
  • Um 14.00 Uhr werden Kinder nach Hause geschickt, wenn ein schriftlicher Beurlaubungsantrag genehmigt wurde.
  • Die Ganztagsschule endet um 15.30 Uhr.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin

 

Zum Geburtstag viel Glück ...

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Hygieneplan des Kultusministeriums steht auf Seite 17

  • "Obwohl eine Übertragung des COVID 19 Virus über [...] Lebensmittel unwahrscheinlich ist, soll das Verteilen von Lebensmitteln [...] anlässlich von Geburtstagen [...] auf einzeln abgepackte Fertigprodukte beschränkt werden."

Das ist sehr schade, da ihr euer Kind um den Geburtstag herum regelmäßig mit einer erfreulichen Portion allerleckerster Leckereien ausstattet und sich alle in der Klasse immer sehr darüber freuen. Wir werden uns an diese Regel halten, damit wir uns bald wieder auch in der Schule ganz sicher über feinstes Gebäck freuen können. 

Klassenfotos

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Hier ist endlich mal eine entspannte Nachricht ohne dieses C... Wort: Im letzten Jahr haben wir mit der Firma Euro Foto sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Fotograf war freundlich und die Bilder unserer Schulklassen und eurer Kinder sahen so aus, wie man sich das wünscht.

Darum kommt am Mittwoch, 2. September, wieder ein Fotograf oder eine Fotografin von Euro Foto zu uns, um zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr Aufnahmen zu machen. Es gibt keine Pflicht, die gemachten Fotos zu kaufen.

Der Fototermin

wird 

auf den 18. September

verschoben.

Es wird Klassenfotos und Einzelfotos/Geschwisterfotos geben. Wenn ihr möchtet, könnt ihr eurem Kind an diesem Tag die Schultüte mitgeben. Sicherlich ist es gut, wenn die dann leer ist. (Es werden keine Röntgenaufnahmen gemacht!)

Ab diesem Jahr gibt es ein umweltfreundliches Online-Bestellverfahren, das euch sehr viele Möglichkeiten bietet, Fotos auszusuchen und zusammenzustellen. Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt nach dem Fototermin eine Karte mit einem persönlichen Zugangscode zum Bestellportal der Firma. Zuhause könnt ihr dann in Ruhe und bequem eure Bilderwünsche online übermitteln. Die Fotos werden direkt nach Hause geschickt.

Bitte meldet euch, wenn ihr Fragen dazu habt.

Mit freundlichen Grüßen

Martin

Vorschriften ernst nehmen und einhalten

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Hier ist aus aktuellem Anlass eine Erinnerung an einige bekannte Vorschriften:

  • Nur Schülerinnen, Schüler und alle, die in der Schule arbeiten, dürfen das Schulgelände betreten.
  • Wer dennoch aus einem sehr wichtigen Grund in die Schule kommen muss, hat sich anzumelden und im Besucherbuch einzutragen.
  • Alle Informationen über Stundenplan, Leistungsstand und andere wichtige Angelegenheiten erfolgen  per Mail, telefonisch oder in einem verabredeten Gespräch unter Beachtung des Mindestabstands.
  • Alle Schüler und Schülerinnen müssen eine MNB dabei haben, die sie im Gebäude außerhalb der Unterrichtsräume tragen.

 

Ein schulinterner Hinweis:

  • Die Schülerinnen und Schüler werden von unseren Mitarbeiterinnen ausschließlich zu den bekannten Abholzeiten aus der Ganztagsschule geschickt. 

 

Ein persönlicher Hinweis:

  • Durch die Nichtbeachtung der lange bekannten Anmeldefrist für die Ganztagsschule ist die Belastung für das Kollegium auf ein nicht vertretbares (und vermeidbares) Maß angestiegen. Im nächsten Jahr ist eine Nachmeldung erst zwei Wochen nach Schulbeginn möglich. So können wir den Ganztagsbetrieb für die angemeldeten Schülerinnen und Schüler angemessen ruhig und freundlich anlaufen lassen. Und danach organisieren wir die Neuanmeldungen. Alle Anmeldungen, die zu Beginn des Schuljahres berücksichtigt werden sollen, müssen bis Dienstag, 20. Juli 2021, 12.30 Uhr im Sekretariat eingegangen sein.

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt allen, die die Anmeldefristen einhalten, die Hygienevorschriften beachten und so dafür sorgen, dass der Schulalltag gut wird.

Habt Verständnis für die ernsten Worte. - Die Situation ist ernst.

Herzliche Grüße

Martin

Gesundheitsregeln für das Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Niedersächsische Kustusministerium hat am 5. August den neuen Rahmen-Hygieneplan veröffentlicht.

Den vollständigen Plan finden Sie hier:

pdfRahmen-Hygieneplan 3

 

Die für unseren Schulbetrieb wesentlichen Regelungen finden Sie zum Herunterladen in der etwas kürzeren Fassung:

pdfHygieneplan Grundschule Norderney

 

Hier ist der Text der kurzen Fassung direkt zum Lesen:

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona 3

- gekürzte Fassung für die Grundschule Norderney -

10. August 2020

 

Alle Beschäftigten der Schulen, die Schulträger, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle weiteren regelmäßig an den Schulen arbeitenden Personen sind angehalten, sorgfältig die Hygienehinweise der Gesundheitsbehörden zu beachten.

Über die Hygienemaßnahmen werden das Personal, die Schülerinnen und Schüler sowie die Erziehungsberechtigten in geeigneter Weise unterrichtet.

Das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, insbesondere die Händehygiene und der Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckungen, werden mit allen Schülerinnen und Schülern altersangemessen thematisiert, eingeübt und kontrolliert.

Grundsätzlich gilt für alle: Wo Abstand gehalten werden kann, ist dieser auch weiterhin einzuhalten.

 

1. Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein. Abhängig von der Symptomschwere können folgende Fälle unterschieden werden:

  • Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z. B. nur Schnupfen, leichter Husten) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z. B. Heuschnupfen, Pollenallergie).
  • Bei lnfekten mit einem ausgeprägtem Krankheitswert (z.B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d.h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist.
  • Bei schwererer Symptomatik, zum Beispiel mit Fieber ab 38,5°C oder akutem, unerwartet aufgetretenem Infekt (insbesondere der Atemwege) mit deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder anhaltendem starken Husten, der nicht durch Vorerkrankung erklärbar ist, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

2. Zutrittsbeschränkungen

  • Personen, die nicht in der Schule unterrichtet werden oder dort nicht regelmäßig tätig sind, melden sich bei jedem Besuch der Schule im Sekretariat an. Sie tragen eine MNB und halten 1,5 m Abstand ein. Die Kontaktdaten dieser Personen sind mit Namen, Telefonnummer und Zeitpunkt des Betretens/Verlassens zu dokumentieren. Diese Dokumentation wird drei Wochen aufbewahrt und dem Gesundheitsamt zur Fallnachverfolgung auf Verlangen zur Verfügung gestellt. Zur Dokumentation werden auch die bestehenden Dokumentationssysteme wie z. B. Klassen/Kursbücher, Vertretungspläne oder ein Besucherbuch genutzt.
  • Eine Begleitung von Schülerinnen und Schülern, z. B. durch Eltern oder Erziehungsberechtigte, in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind grundsätzlich untersagt (bzw. auf notwendige Ausnahmen zu beschränken). Erforderliche Informationen z. B. über die schulischen Leistungen einer Schülerin oder eines Schülers sind den Erziehungsberechtigten ggf. telefonisch mitzuteilen.

3. Außerhalb der Jahrgangsgruppen (Kohorten) ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Ausnahmen werden speziell geregelt.

4. Beim Betreten des Gebäudes ist außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen eine Mund- Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausnahmen werden speziell geregelt. Bei der Nutzung von Spielplatzgeräten dürfen keine Schals, Halstücher oder stabile Baumwollmasken, die mit Bändern am Hinterkopf zugeschnürt werden, als MNB verwendet werden. - Die Verwendung von Visieren ist keine Alternative zur MNB.

5. Händewaschen mit Seife für 20 - 30 Sekunden z. B. nach Husten oder Niesen; nach dem erstmaligen Betreten des Schulgebäudes; vor dem Essen; nach dem Abnehmen eines Mund-Nasen-Schutzes, nach dem Toiletten-Gang. - Händedesinfektion ist nur sinnvoll wenn Händewaschen nicht möglich ist oder bei Kontamination mit Körpersekreten.

6. Kontakte sind auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Es soll keinen unmittelbaren körperlichen Kontakt geben.

7. Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken möglichst minimieren, z. B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.

8. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

9. Nicht an Mund, Augen und Nase fassen.

10. Persönliche Gegenstände nicht teilen: z. B. Trinkbecher, persönliche Arbeitsmaterialien, Stifte.

11. Von Schülerinnen und Schülern erstellte Arbeits- oder Unterrichtsmaterialien können grundsätzlich auch haptisch entgegengenommen werden. Dies gilt auch für die Materialien, die von den Schülerinnen und Schülern zu Hause bearbeitet worden sind und die Rückgabe von Schulbüchern.

12. Obwohl eine Übertragung des COVID-19-Virus über kontaminierte Lebensmittel unwahrscheinlich ist, soll das Verteilen von Lebensmitteln an Dritte, z. B. anlässlich von Geburtstagen, aus hygienischen Gründen auf einzeln abgepackte Fertigprodukte beschränkt werden.

13. In den Toilettenräumen dürfen sich Schülerinnen und Schüler nur einzeln aufhalten.

14. Besprechungen und Konferenzen der schulischen Gremien sind zulässig, sollen jedoch auf das notwendige Maß begrenzt werden. Dies gilt auch für Elternsprechtage etc. Dabei ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten.

15. Das Auftreten einer Infektion mit dem COVID-19-Virus ist der Schulleitung mitzuteilen.

Bitte denkt an die Anmeldung zur Ganztagsschule. Das geht nur bis zum 06.07.20.

Seite 2 von 5