Back to Top

Organisatorisches, aber trotzdem wichtig!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Bitte melden Sie Ihr Kind, wenn es nicht zur Schule kommen kann (oder darf),

unbedingt zunächst im Sekretariat per E-Mail ab.

Verwenden Sie dazu die folgende Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie dürfen Ihr Kind auch gerne ab 7.30 Uhr telefonisch abmelden:

04931 - 24 19

Sagen Sie auch genau so Bescheid, wenn Ihr Kind wieder zur Schule kommt.

Das ist für die Organisation der Schule von großer Bedeutung.

Sie erleichtern uns dadurch die Büroarbeit sehr.

Selbstverständlich dürfen und sollen Sie gerne weiterhin die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer informieren.

 Vielen Dank!

Ilona Lübben

Martin Pape

Briefe des Ministers zum neuen Jahr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier sind die aktuellen Briefe unseres Ministers. Sicherlich freuen sich Ihre Kinder, wenn Sie ihnen den Brief noch einmal vorlesen.

Briefe an ...

... Eltern und Erziehungsberechtigte

... Schüler und Schülerinnen

...Lehrkräfte

Minister Tonne schreibt in den Briefen, wie wichtig das Tragen von professionellen Masken und das Impfen ist. Den Schülerbrief werden wir auch im Unterricht besprechen.

Für die Konferenzen und Gespräche in der Schule gilt, dass alle, die geboostert worden sind, keinen offiziellen Test nachweisen müssen.

Wir, das Kollegium, bitten Sie aber, vor dem Betreten der Schule freiwillig einen Schnelltest zu machen. 

Martin Pape

Info aus dem MK

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zum Schulstart gab es eine Presseinformation des MK, dass unsere Schüler und Schülerinnen bis zum Ende des Halbjahres täglich getestet werden. Kultusminister Grant Hendrik Tonne schreibt dazu:

„Wir haben zudem die sehr klare Rückmeldung erhalten, dass das tägliche Testen als Sicherheitsmaßnahme sehr begrüßt wird. Unser Testkonzept erfährt eine hohe Akzeptanz und daher freue ich mich, dass wir die täglichen Tests mindestens bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres Ende Januar beibehalten werden. Bis auf Weiteres wird also weiter täglich getestet. Die zum Ende des Halbjahres vorzunehmende Lagebeurteilung wird zeigen, wie wir das Testintervall zum Start des zweiten Schulhalbjahres festlegen."

Über weitere Pläne und Maßnahmen werden Sie hier informiert.

Die allermeisten Schülerinnen und Schüler kommen mit passenden Op-Masken oder sogar FFP2-Masken und getestet zur Schule. - Herzlichen Dank, dass Sie sich von zuhause aus um die Sicherheit in der Schule kümmern.

Bitte schaffen Sie für Ihr Kind professionelle Op-Masken (oder FFP2) an, falls Sie das noch nicht getan haben.

Herzliche Grüße

Martin Pape

Informationen zum Impfen ...

... und die Ministerbriefe zum Jahresende

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den Briefen zu Weihnachten bedankt sich unser Minister Tonne ganz herzlich bei Ihnen. Diesem Dank schließe ich mich gerne an. Dadurch, dass Sie ihre Kinder regelmäßig testen und zuverlässig mit Masken ausstatten, ermöglichen Sie einen reibungslosen Schulbetrieb. Ich bin sehr froh darüber, dass wir zu diesem Thema nur wenige unfruchtbare Disskussionen führen mussten.

Ich wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie gesund bleiben und zusammen mit Ihren Kindern ein paar erholsame Tage verbringen können.

Bitte sagen Sie Bescheid, wenn Sie die Briefe ausgedruckt in die Postmappe gelegt haben möchten. (Diesen Satz schreibe ich heute für einige Zeit zum letzten Mal, denn bislang haben Sie den Druckservice noch nicht in Anspruch genommen. Das ist prima umweltfreundlich und bequem außerdem.)

Mit freundlichen Grüßen

Martin Pape

 

Die Ministerbriefe an ...

pdf... Schüler und Schülerinnen

pdf...Eltern

pdf... das Kollegium

 

 

pdfInformationen zum Impfen von Kindern von 5 bis 11 Jahren

 

 

 

Die neuen Regelungen und Ministerbriefe

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier sind die Regelungen im Überblick, weiter unten finden Sie die Ministerbriefe. Einige Zeiten habe ich der Ferienregelung für die Inseln angepasst. Sie sind in GRÜN geschrieben und noch nicht offiziell:

Link zur Seite des MK mit ausführlichen Erklärungen.

I. Keine Änderung beim Ferientermin: Weihnachtsferien 23.12.2021 - 07.01.2022:

Letzter Schultag vor Weihnachten ist Mittwoch, der 22.12.2021, erster Schultag im neuen Jahr ist Montag, der 10.01.2022.

Auf Norderney beginnt der Unterrichts bereits am Donnerstag, 06. Januar 2022.

II. Dreitägige Aufhebung der Präsenzpflicht: 20.12.21-22.12.21:

Per formlosem Antrag bei der Schule können Erziehungsberechtigte ihre Kinder in dieser Zeit für drei Tage vom Präsenzunterricht befreien. Distanzlernen findet für diese Schülerinnen und Schüler nicht statt.

III. Sicherheitswoche 10.01.2022 - 14.01.2022:

Fünf Tests pro Woche für alle, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Für schulisches Personal gilt 3-G.

Auf Norderney ab Donnerstag, 06. Januar 2022.

IV. Rückkehr zum gewohnten Testregime ab 17.01.22:

Montags, mittwochs und freitags finden häusliche Testungen für Schülerinnen und Schüler statt. Bei einem positiven Ausschlag der Testkassette muss eine Abklärung mittels PCR-Test vorgenommen werden. Das anlassbezogene Intensivtesten (ABIT) bleibt: Bei einem Infektionsverdacht testen sich alle in der Lerngruppe – auch vollständig Geimpfte und Genesene – fünf Schultage hintereinander. Für schulisches Personal gilt weiterhin an jedem Schultag die 3-G-Regel.

V. OP-Maskenpflicht ab 10.01.2022:

Auch Schülerinnen und Schüler unter 14 Jahren, die bislang eine Stoffmaske tragen durften, müssen nach den Weihnachtsferien mindestens eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Auf Norderney ab Donnerstag, 06. Januar 2022.

 

Briefe des Ministers an ...

... pdf Schülerinnen und Schüler

... pdf Eltern und Erziehungsberechtigte

... pdf Lehrkräfte

Bitte sagen Sie Bescheid, wenn Sie diese Briefe auf Papier lesen möchten oder mehr Informationen zu diesem Thema brauchen.

Martin Pape

Mit Eltern sprechen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

vielleicht haben Sie schon eine Einladung zum Elternsprechtag bekommen. Und ganz vielleicht auch schon eine Rückmeldung über den Termin.

Nun müssen wir die Treffen aber an die aktuellen Regelungen anpassen. (Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden Sie bald dazu genauer informieren.) Wir haben dabei drei Möglichkeiten:

  1. Sie verabreden mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer einen Telefon- oder Videotermin. 
  2. Falls Sie von Corona genesen oder geimpft sind, dürfen Sie zu einem verabredeten Termin in die Schule kommen, wenn Sie das Ergebnis eines offiziellen Coronatests mitbringen. Das bekommen Sie in der Apotheke, bei Ihrem Artzt / Ihrer Ärztin oder im Testzentrum. 
  3. Sie warten auf bessere Zeiten. Das kann aber noch lange dauern und ich empfehle 1. oder 2.

Leider werden müssen alle adventlichen Veranstaltungen in der Schule abgesagt werden. Ich weiß von zwei Klassen, bei denen schweren Herzens auch die Draußenfeiern abgesagt wurden. Schön ist das nicht, aber richtig ganz bestimmt.

Fragen zu dieser Angelegenheit beantworte ich gerne, falls ich das kann.

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Post vom Minister

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Unser Minister hat heute Briefe geschickt, in denen die aktuelle Situation sehr gut erklärt wir. Ich bitte alle, sich an die geltenden Vorschriften (z.B. das Betretungsverbot des Schulhofes) zu halten und auch weiter die Schnelltests verantwortungsvoll zu Hause zu machen.

Wer seinen Brief gerne als Papier haben möchte, muss nur eine Nachricht an die Schule schicken.

Hier sind die Links zu den Briefen an

pdf ... Eltern und Erziehungsberechtigte 2

pdf...  Schüler und Schülerinnen

pdf...  das Kollegium

Die wichtigste Veränderung ist, dass ab morgen unsere Schüler und Schülerinnen der Klasse 1 und 2 nun auch am Platz eine MNB tragen müssen. Es wird aber während der Lüftungsphasen Maskenpausen geben.

Es gibt ein Informationsschreiben zu anlassbezogenen Tests. Wenn wir auch weiter besonnen bleiben, müssen wir die vielleicht nie durchführen. Dieses Dokument ist erst einmal nur für die besonders interessieren Leserinnen und Leser.

pdfAnlassbezogenes Testen

Bitte wenden Sie sich an die Schule, falls Sie in dieser Angelegenheit Fragen haben.

Herzliche Grüße

Martin Pape

Donnerstag kein warmes Mittagessen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Donnestag können wir in der Grundschule kein warmes Mittagessen anbieten. Bitte geben Sie ihrem Kind, falls es in der Ganztagsschule angemeldet ist, eine extra Frühstücksbox mit Mittagessen mit.

Das wird dann sicher etwas extra Leckeres!

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Seite 3 von 11