Back to Top

Ein Plan für das nächste Schuljahr:

Regelbetrieb!

 

Liebe Schüler und Schülerinnen,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Endlich darf ich eine sehr erfreuliche Nachricht veröffentlichen: Nach den Ferien wird, wenn sich alle an die Gesundheitsregeln halten, in der Schule wieder Normalität einkehren. Auf den Fluren und beim Betreten der Schule müssen wir zwar eine MNB tragen, sonst sollte aber alles so sein, wie wir es "von früher her" kennen.

Falls es zu Einschränkungen kommen wird, z.B. beim Mittagessen oder im Ganztagsbetrieb, werdet ihr es hier erfahren.

 

Ich freue mich auf einen gesunden Start in das kommende Schuljahr.

Bleibt vernünftig und gesund!

Herzliche Grüße

Martin

Bitte denkt an die Anmeldung zur Ganztagsschule. Das geht nur bis zum 06.07.20.

Hygieneregeln für den Schulbesuch

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Niedersächsische Kustusministerium hat heute den neuen Rahmen-Hygieneplan veröffentlicht.

Den vollständigen Plan finden Sie hier:

pdfHygieneplan Land Niedersachsen

 

Die für unseren Schulbetrieb wesentlichen Regelungen finden Sie zum Herunterladen in der etwas kürzeren Fassung:

pdfHygieneplan Grundschule Norderney

 

Hier ist der Text der kurzen Fassung direkt zum Lesen:

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona

- gekürzte Fassung für die Grundschule Norderney -

 

Alle Beschäftigten der Schulen, die Schulträger, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle weiteren regelmäßig an den Schulen arbeitenden Personen sind angehalten, sorgfältig die Hygienehinweise der Gesundheitsbehörden zu beachten.

Über die Hygienemaßnahmen sind das Personal, die Schülerinnen und Schüler sowie die Erziehungsberechtigten in geeigneter Weise zu unterrichten.

Das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, insbesondere die Händehygiene und der Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckungen, sind mit allen Schülerinnen und Schülern altersangemessen zu thematisieren.

Die wichtigsten Verhaltensregeln für Schülerinnen und Schüler müssen in den Schulen eingeübt und kontrolliert werden; dies ist besonders für jüngere Schülerinnen und Schüler wichtig.

 

  1. Eine Begleitung von Schülerinnen und Schülern, z. B. durch Eltern oder Erziehungsberechtigte, in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind grundsätzlich untersagt.
  2. Abstandsgebot: Mindestens 1,50 m Abstand zu Personen halten.
  3. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größt- möglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  4. Händewaschen mit Seife für 20 - 30 Sekunden, auch kaltes Wasser ist ausreichend, entscheidend ist der Einsatz von Seife.
  5. Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Ge- schmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben und die Schule informieren.
  6. Keine Berührungen und kein Händeschütteln.
  7. Gegenstände wie z.B. Trinkbecher, persönliche Arbeitsmaterialien, Stifte sollen nicht mit anderen Personen geteilt werden.
  8. Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst minimieren, z. B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  9. Mund-Nasen-Schutz oder eine textile Barriere können in den Pausen getragen werden. Diese sind selbst mitzubringen und werden nicht vom Schulträger gestellt. lm Unterricht ist das Tragen von Masken nicht erforderlich, da der Sicherheitsabstand gewährleistet ist.
  10. In den Toilettenräumen dürfen sich Schülerinnen und Schüler nur einzeln aufhalten.
  11. Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus ist der Schulleitung von den Erkrankten bzw. deren Sorgeberechtigten mitzuteilen.
  12. Bei Auftreten von Symptomen einer Coronavirus-Erkrankung in der Unterrichts- /Betreuungszeit wird die betreffende Person direkt nach Hause geschickt oder, wenn die Person abgeholt werden muss, in einem separaten Raum isoliert. Die Person sollte ihre MNB während dieser Zeit und auch auf dem Heimweg tragen. Die Schülerinnen und Schüler oder die Eltern/Erziehungsberechtigten sind auf die Notwendigkeit einer umgehenden ärztlichen Abklärung hinzuweisen.
  13. Über die Wiederzulassung zur Schule nach einer COVID-19-Erkrankung entscheidet das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Bei im Einzelfall auftretenden Unklarheiten, ob eine Infektion als abgeschlossen zu betrachten ist, ist das Gesundheitsamt kurzfristig zu kontaktieren. Die infektionshygienische Bewertung erfolgt ausschließlich durch das Gesundheitsamt.
  14. Der Zutritt von Personen, die nicht in der Schule unterrichtet werden oder dort regelmäßig tätig sind, ist nach Möglichkeit auf ein Minimum zu beschränken und soll nur nach Anmeldung aus einem wichtigen Grund erfolgen. Kontaktdaten dieser Personen sowie Zeitpunkt des Betretens/Verlassens der Schule sind möglichst zu dokumentieren, z. B. in einem Besucherbuch. 

Feine Musik und eine Extraportion Spaß

Liebe Schüler und Schülerinnen,

 

gestern klingelte wieder ein interessantes Angebot für euch in den elektronischen Briefkasten. Diesmal geht es um Musik, die von der NDR Radiophilharmonie gespielt wird. Der NDR hat diese Seite extra für Kinder vorbereitet, weil die Konzerte nicht stattfinden können. Wenn ihr mit den Eltern zusammen dem Link folgt, entdeckt ihr Bilder von gramuseligen Herren mit Bart. 

Aber erst einmal habt ihr natürlich auf Erni und Bert geklickt. Gut so: Das ist nämlich große Klasse. - Lustig! (Nice.) Die erklären euch Instrumente.

Eigentlich geht es um die Musik, die der gramuselige Herr mit dem hellen Hintergrund komponiert hat. Wenn ihr auf den Link unter dem Foto klickt "Orchesterdetektive ermitteln weiter - auch ohne Konzert", kommt ihr zu einer Audioaufnahme (nur zum Hören). Und zu Arbeitsblättern. Wenn ihr das wundervolle Musikstück nicht nur hören, sondern auch anschauen wollt, klickt auf diesen Link:

 

 

Hier spielen die Musiker vom Hessischen Rundfunk. Das sind sind auch Profis. Mindestens Bundesliga. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Lied über einen richtigen Lautsprecher oder Kopfhörer anzuhören.

Wer mag, schaut sich die Blätter an. Wer sie gerne haben möchte, sagt Bescheid. Die können dann in der Schule abgeholt werden werden.

Genug gelesen. - Hier ist der Link:

 "Hier geht's zum Orchester!"

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Hören.

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Und für alle, die der Brief vom NDR interessiert:

Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter, liebe (Musik-)Lehrerinnen und Lehrer,

bei der NDR Radiophilharmonie fallen derzeit - wie überall - Konzerte aus. Um Schülerinnen und Schülern eine Alternative zu bieten, haben wir unser beliebtes Konzertformat "Orchester-Detektive" mit Malte Arkona für Grundschulklassen in ein Online-Angebot umgewandelt. Ab dem 8. Mai finden Sie das Video auf der Homepage der :

Orchester-Detektive: Die Akte Dvorák,
ANTONÍN DVORÀK. Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

Malte Arkona und Musikerinnen und Musiker der NDR Radiophilharmonie stellen per Video Dvoráks berühmte Sinfonie vor.
Dazu gibt es Begleitmaterialien, die gesamte Sinfonie auch als Audiodatei und ein Gewinnspiel!

>>> Zu finden ab 8. Mai 2020, 11 Uhr auf der Homepage der NDR Radiophilharmonie: ndr.de/discovermusic-hannover
oder direkt unter diesem Link: https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/Discover-Music-in-Hannover,jungerphindex10

Vielleicht haben Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler in diesen ungewöhnlichen Zeiten Gelegenheit, dieses Online-Angebot zu nutzen, wir wünschen viel Spaß dabei!
Die Konzerte "Orchester-Detektive" bieten wir generell für Grundschulalter an. Das Video empfehlen wir ab 3. Klasse, da der digitale Vermittlungszugang natürlich ein anderer ist, als der persönliche Zugang im Konzertsaal.


Bleiben Sie alle gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen, sobald es geht.

Herzliche Grüße
Bettina Pohl

 

Orchester

Ernste Worte

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen!

Ihr habt, entweder gestern oder heute, einen sehr sonderbaren ersten Schultag nach der Schulschließung gehabt.

Im Namen eurer Lehrerinnen und Lehrer bedanke ich mich bei euch ganz fürchterlich doll dafür, dass ihr die Gesundheitsregeln so gut eingehalten habt. 

Ihr respektiert die Vorschriften. Das ist wichtig, damit wir alle gesund bleiben. 

Wir im Kollegium haben vor diesen beiden Tagen ein bisschen Bammel gehabt, weil wir nicht so recht wussten, ob das alles so klappt, wie es muss. 

Sagt euren Eltern bitte vielen Dank dafür, dass sie euch so gut vorbereitet haben. 

Jetzt freuen wir uns auch wieder auf die Schule. 

Für das Kollegium

Martin Pape

corono

(kein) Spiel - (kein) Satz - und (trotzdem ein) Sieg

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Für diejenigen von euch, die sich mit sehr großem Einsatz auf die Sendung "Luke, die Schule und ich" vorbereitet haben, hat die Angelegenheit einen nicht geplanten Verlauf genommen. Wie so Vieles im Moment. Liebe Kinder, seid nicht lange traurig: Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass ihr unsere Schule vor einem Milliardenpublikum sehr würdig präsentiert hättet. Eure Vertreter haben sich ganz wacker geschlagen.

Und gewonnen hättet ihr sowieso. - Nämlich. Punkt. - Weil ihr klasse seid.

Kurz nach dem Dreh habe ich Post von der Produktionsfirma bekommen. Es ist ein langer Brief. Es lohnt sich, ihn zu lesen.

Martin Pape

 

Liebe Grundschule Nordeney, Liebe Sendungs- Kinder, Liebe Eltern,  

nach einer außergewöhnlichen Aufzeichnung gestern Abend wollte ich mich noch einmal bei euch melden. Die aktuelle Situation ist auch für uns hier im TV-Bereich eine neue Herausforderung und wir lernen, so wie alle, täglich dazu. Dabei versuchen wir so viel richtig zu machen wie möglich, aber das gelingt verständlicherweise noch nicht immer perfekt. Für alle damit verbundenen Unsicherheiten möchten wir uns entschuldigen.

Dass wir die Sendung nicht verschieben konnten, hat viele Gründe. Niemand weiß, wie diese Krise verläuft. Daher haben wir uns entschieden, auf Kurs zu bleiben, mit allen nötigen Maßnahmen, die dem Schutz aller Gäste und Mitarbeiter dienen.

Wir möchten uns für euer Verständnis und eure Mithilfe bedanken. Für Yvonne war es wirklich toll, so viele Einblicke in eure coole Schule zu bekommen und euch kennengelernt zu haben.

Außerdem möchten wir euch zu eurem Gewinn von 6.666 € gratulieren. Für euch im Team sind Sarah Lombardi und Özcan Cosar angetreten und haben gewonnen. Glückwunsch!

Ich soll euch ganz liebe Grüße von Yvonne bestellen!

Wir wünschen euch und euren Familien alles Gute, bleibt gesund und vor allem so toll wie ihr seid.

Bis bald,

Lara und Yvonne

Lernen zu Hause - Leitfaden des MK

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Weiter unten ist ein Abdruck des Briefs von Minister Tonne . Falls Sie den Brief in Papierform haben möchten, können Sie ihn gerne in der Schule zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr abholen. 

pdfLeitfaden für Eltern Schülerinnen und Schüler 1

 

Sobald feststeht, wie wir den Unterricht organisieren werden, finden Sie hier die nötigen Informationen. Schauen Sie bitte täglich nach.

Die Zeiten für den Schulbeginn der Klassen 2 und 1 stehen im Kalender.

Bitte rufen Sie die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer an, wenn Sie Unterstützung beim Lernen zu Hause brauchen oder anderweitige Hilfe benötigen.

 

Lernen zu Hause

Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Grant Hendrik Tonne Niedersächsischer Kultusminister

 

Hannover, im April 2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir alle sind von der aktuellen Krise in eine Ausnahmesituation versetzt worden. Fast täglich ergibt sich aus der dynamischen Entwicklung eine neue Sachlage. Wir müssen uns immer wieder neu orientieren, umdenken und neue Wege gehen. Für eure und Ihre Bereitschaft, sich auf diese Herausforderungen einzulassen und sie konstruktiv mitzugestalten, danke ich herzlich!

Nach Wochen der kompletten Schulschließung sieht nun der vorsichtige Schritt zu einer stufenweisen Öffnung an. Viele Fragen und Sorgen werden artikuliert, sie alle werden von uns ernstgenommen und bestmöglich beantwortet.

ln den kommenden Wochen starten wir nun in einen neuen Abschnitt. Es wird dafür nötig sein, Lernprozesse und -orte neu zu gestalten. Es wird Phasen des Lernens zu Hause und Phasen des Lernens in der Schule geben. Ein Hochfahren auf „Normalbetrieb“ mit regulärem Unterricht wird bis zu den Sommerferien jedoch realistisch betrachtet nicht möglich sein – diese Erwartungshaltung sollte deshalb auch niemand haben.

Wir planen, am 27.04.2020 zunächst mit der Prüfungsvorbereitung für die Abschlussklassen zu beginnen und anschließend die Folgejahrgänge zumindest zeitweise wieder in die Schule zu bringen. Dieser Plan dient vorerst nur zur Orientierung. Er ist vorläufig und unterliegt Änderungen, sobald das lnfektionsgeschehen oder neue Maßgaben sie erforderlich machen.

Vor allem Phase C ist bisher nur eine Idee und noch nicht abgestimmt und terminiert.

Phasen

Am Beispiel des Primarbereichs erklärt: Am 04.05. starten die 4. Klassen mit dem im Folgenden beschriebenen umschichtigen Unterricht, am 18.05. kommen die 3. Klassen dazu usw.

Eine der größten Herausforderungen für die Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen wird es sein, dass die Schülerinnen und Schüler ihre sozialen Kontakte weiterhin auf Distanz gestalten. Dazu wird es organisatorische Veränderungen zum bisherigen und vertrauten Schulalltag geben. Wir werden den Schülertransport entlasten und den nötigen Abstand zwischen Lernenden gewährleisten müssen. Deshalb werden die Schüler und Schülerinnen bis auf weiteres umschichtig in halben Lerngruppen unterrichtet. Über die Organisation dieser Maßnahme in der konkreten Schule vor Ort wird Sie die Schulleitung Ihrer Kinder zeitnah informieren.

Alle Jahrgänge, die nicht in der Schule sind, werden von ihren Lehrkräften für das „Lernen zu Hause“ mit Lernplänen und Aufgaben versorgt. Für Familien mit schulpflichtigen Kindern wird es also nötig sein, Phasen des häuslichen Lernens zu organisieren. Das kann regulären schulischen Unterricht natürlich nicht gleichwertig und vollumfänglich ersetzen. Eltern sind keine „Hilfslehreı“', auch wenn sie Ihre Kinder natürlich wie gewohnt begleiten und unterstützen dürfen!

Es besteht weiterhin Schulpflicht, die sich auch auf die Erledigung der verpflichtenden Aufgaben zu Hause bezieht, und wir setzen uns das Ziel, dass Schülerinnen und Schüler auch unter den derzeitigen Bedingungen ihre Kompetenzen festigen und erweitern.

Mit dem vorliegenden Leitfaden wollen wir Eltern und Kinder darin unterstützen, die Phase das „Lernen zu Hause“ zu organisieren und möglichst effektiv und stressfrei umzusetzen.

Es gilt jetzt und weiterhin zusammenzuhalten, um die Herausforderungen der kommenden Wochen zu meistern. Ich bin der festen Überzeugung, dass uns das gemeinsam gelingt!

Mit freundlichen Grüßen

Grant Hendrik Tonne

Niedersächsischer Kultusminister

 

 

Lernen zu Hause

1. Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte

Für das „Lernen zu Hause“ erhalten alle Schülerinnen und Schüler Lernpläne und Aufgaben von ihren Lehrkräften, die verbindlich zu Hause bearbeitet werden müssen. Folgende Tipps und Anregungen können dabei helfen, das häusliche Lernen und Arbeiten gut zu organisieren:

Den Tagesablauf strukturieren

Eine klare Tagesstruktur vermittelt ein Gefühl von Sicherheit in einem veränderten Alltag. Entwickeln Sie gemeinsam mit ihrem Kind einen Tagesplan, auf dem Lern-, Pausen-, Essens-, Bewegungs-, Medienzeit notiert sind. Eine gesunde Balance zwischen Zeiten, in denen konzentriert gearbeitet wird und Phasen, die für Ruhe und Erholung genutzt werden, ist für alle Beteiligten wichtig. Sorgen Sie für verlässliche Routinen und Rituale, das erspart die tägliche Diskussion und macht immer neue Absprachen überflüssig.

Eine förderliche Arbeitsumgebung gestalten

Nach Möglichkeit sollte Ihrem Kind ein eigener Arbeitsplatz in einer ruhigen und ablenkungsarmen Umgebung zur Verfügung stehen. Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Arbeitsmaterialien bereit liegen und „einsatzbereit“ sind.

Bei der Arbeitsorganisation unterstützen

Ihr Kind soll die ihm gestellten Aufgaben und Arbeitsaufträge nach Möglichkeit selbstständig erledigen. Eine maßvolle Unterstützung ist natürlich nicht verboten und kann dabei helfen, den Einstieg zu finden oder Verständnisprobleme zu lösen. Ermutigen Sie Ihr Kind, bei Schwierigkeiten und Fragen Kontakt zur Lehrkraft aufzunehmen, um sich gezielt beraten und unterstützen zu lassen! Hilfreich und motivierend kann es außerdem sein, den Arbeitsfortschritt durch das Abhaken einer Liste sichtbar zu machen.

Ein positives Klima schaffen

Das Lernen und Arbeiten zu Hause erfordert in dieser Ausnahmesituation ein besonders hohes Maß an Selbstdisziplin. Umso wichtiger ist es, eine positive Atmosphäre zu schaffen, in der konzentriert, aber auch mit Freude und ohne Druck gelernt werden kann. Leistungsdruck und zu hohe Erwartungen sind kontraproduktiv und führen nicht zu einem besseren Lernerfolg. Gefragt sind vielmehr Geduld, Gelassenheit und tatsächlich auch eine gute Portion Humor!

Hinweise zur Leistungsbewertung

Keinem Kind sollen Nachteile auf Grund seiner Lernbedingungen, familiären Hintergründe oder häuslichen Situation entstehen. Auf Grund der Unterschiedlichkeit der Rahmenbedingungen beim „Lernen zu Hause“ werden in den Schuljahrgängen 1 bis 10 zu Hause erstellte Arbeiten deshalb nicht bewertet. Das beim häuslichen Lernen erworbene Wissen kann jedoch nach Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen durch Tests, Lernzielkontrollen oder mündliche Abfragen überprüft werden. Ein regelmäßiger und konstruktiver Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern wird ihr Kind sicher zur Weiterarbeit motivieren und zu guten individuellen Lernfortschritten führen.

Kontakt zur Schule

Die Lehrkräfte Ihrer Kinder stehen Ihnen zu festgelegten Sprechzeiten für die Beantwortung von Fragen und individuelle Beratung zur Verfügung.

Digitale Lernangebote

Für alle die, die auf der Suche nach zusätzlichem „Lernfutter“ oder Übungsmaterial sind, werden auf der Plattform des Niedersächsischen Bildungsservers (NiBiS) aktuell unterschiedlichste Lernangebote für Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler gesammelt und bereitgestellt. Unter der Adresse www.lernenzuhause.nibis.de finden sich Unterrichtsmaterialien für alle Fächer und Schulstufen, Linklisten, Apps und weitere Angebote für das Lernen zu Hause.

 

 

2. Tipps für Schülerinnen und Schüler

Durch die Corona-Krise hat sich dein Schulalltag völlig verändert. Du erhältst Aufgaben und Lernpläne von deinen Lehrerinnen und Lehrern und musst sie zu Hause bearbeiten und selbstständig erledigen. Damit das gut gelingt, gibt es hier einige Tipps für dich:

Richte deinen Arbeitsplatz ein!

Achte darauf, dass du an einem ruhigen und aufgeräumten Arbeitsplatz sitzt! Alles, was du zur Erledigung deiner Aufgaben benötigst, sollte bereitliegen und „einsatzbereit“ sein. Versuche, jede Ablenkung durch Handy, Musik, Fernseher usw. zu vermeiden!

Gib dir einen Tagesrhythmus!

Ein guter Plan und ein geregelter Tagesablauf helfen dabei, sich nicht zu verzetteln, und sorgen für Struktur in dieser besonderen Situation. Mach dir also einen Tagesplan - am besten gemeinsam mit deinen Eltern -, in dem du Lern-, Pausen-, Essens-, Bewegungs-, Medienzeit notierst! Teile dir die Aufgaben, die du in einer Woche zu erledigen hast, in übersichtliche „Tagesportionen“ auf und entscheide, womit du anfängstl Extra-Tipp: Unbeliebte Arbeitsaufträge am besten sofort erledigen!

Arbeite konzentriert und zielstrebig!

Arbeite die Aufgaben, die du dir für den Tag vorgenommen hast, nach und nach ab und lass dich dabei möglichst nicht ablenken! Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, hake sie auf deinem Tagesplan ab. So hast du einen guten Überblick darüber, was noch zu tun ist.

Gib nicht zu schnell auf!

Manche Aufgaben fallen dir sicher leicht, für andere musst du dich mehr anstrengen. Sei nicht zu ungeduldig! Wenn du nicht weiterkommst, kannst du bei deinen Lehrerinnen und Lehrern nachfragen. Sie stehen dir zu festgelegten Sprechzeiten für deine Fragen zur Verfügung, das solltest du nutzen!

Belohne dich nach getaner Arbeit, z.B. mit deiner Lieblingsmusik, einem Telefonat mit deiner Freundin oder deinem Freund, einem gemeinsamen Spiel mit deinen Eltern oder Geschwistern oder anderen schönen Dingen, dir die Freude machen!

Seite 1 von 8