Back to Top

Mit Eltern sprechen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

vielleicht haben Sie schon eine Einladung zum Elternsprechtag bekommen. Und ganz vielleicht auch schon eine Rückmeldung über den Termin.

Nun müssen wir die Treffen aber an die aktuellen Regelungen anpassen. (Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden Sie bald dazu genauer informieren.) Wir haben dabei drei Möglichkeiten:

  1. Sie verabreden mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer einen Telefon- oder Videotermin. 
  2. Falls Sie von Corona genesen oder geimpft sind, dürfen Sie zu einem verabredeten Termin in die Schule kommen, wenn Sie das Ergebnis eines offiziellen Coronatests mitbringen. Das bekommen Sie in der Apotheke, bei Ihrem Artzt / Ihrer Ärztin oder im Testzentrum. 
  3. Sie warten auf bessere Zeiten. Das kann aber noch lange dauern und ich empfehle 1. oder 2.

Leider werden müssen alle adventlichen Veranstaltungen in der Schule abgesagt werden. Ich weiß von zwei Klassen, bei denen schweren Herzens auch die Draußenfeiern abgesagt wurden. Schön ist das nicht, aber richtig ganz bestimmt.

Fragen zu dieser Angelegenheit beantworte ich gerne, falls ich das kann.

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Post vom Minister

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Unser Minister hat heute Briefe geschickt, in denen die aktuelle Situation sehr gut erklärt wir. Ich bitte alle, sich an die geltenden Vorschriften (z.B. das Betretungsverbot des Schulhofes) zu halten und auch weiter die Schnelltests verantwortungsvoll zu Hause zu machen.

Wer seinen Brief gerne als Papier haben möchte, muss nur eine Nachricht an die Schule schicken.

Hier sind die Links zu den Briefen an

pdf ... Eltern und Erziehungsberechtigte 2

pdf...  Schüler und Schülerinnen

pdf...  das Kollegium

Die wichtigste Veränderung ist, dass ab morgen unsere Schüler und Schülerinnen der Klasse 1 und 2 nun auch am Platz eine MNB tragen müssen. Es wird aber während der Lüftungsphasen Maskenpausen geben.

Es gibt ein Informationsschreiben zu anlassbezogenen Tests. Wenn wir auch weiter besonnen bleiben, müssen wir die vielleicht nie durchführen. Dieses Dokument ist erst einmal nur für die besonders interessieren Leserinnen und Leser.

pdfAnlassbezogenes Testen

Bitte wenden Sie sich an die Schule, falls Sie in dieser Angelegenheit Fragen haben.

Herzliche Grüße

Martin Pape

Donnerstag kein warmes Mittagessen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Donnestag können wir in der Grundschule kein warmes Mittagessen anbieten. Bitte geben Sie ihrem Kind, falls es in der Ganztagsschule angemeldet ist, eine extra Frühstücksbox mit Mittagessen mit.

Das wird dann sicher etwas extra Leckeres!

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Die neue Corona-Verordnung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zu der neuen Landesverordnung, die Sie auf der Homepage der Landesregierung finden,

gibt es Briefe unseres Ministers:

pdfBrief an Schüler und Schülerinnen

pdfBrief an Eltern und Erziehungsberechtigte

pdfBrief an das Kollegium

Bitte sagen Sie in der Schule Bescheid, wenn Sie die Briefe lieber auf Papier lesen.

Wenn Sie möchten, können Sie einen Blick in den neuen pdfRahmenhygieneplan werfen. Es gelten weiterhin die bekannten Regeln. Auf diesem Plakat sind sie noch einmal sehr übersichtlich versammelt:

Corona Infoplakat

Bitte melden Sie sich in der Schule, falls Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Martin Pape

Schulbesuch bei Krankheitssymptomen

Krankheitssymptome

Was für ein Theater

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, Erzieherinnen und Erzieher!

Der Förderkreis der Norderneyer Schulen hat uns eine Theaterfahrt in die große weite Welt finanziert: Ihr seid die BESTEN! - Herzlichen Dank.

Heute müssten Sie einen Brief dazu in der Postmappe finden. Der sieht so aus:

Theaterfahrt 2021

Es ist wichtg, dass Sie den Abschnitt ausfüllen und bis zum Freitag wieder in der Schule abgeben.

Herzliche Grüße

Martin Pape

 

Sekretariat bis einschl. Freitag nicht besetzt

Bitte rufen Sie, wenn es wirklich wichtig ist,

Martin Pape an: 0172 - 276 63 92

Weihnachtspäckchenkonvoi, bitte mit Turbo

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler!

Auch in diesem Jahr, beteiligen wir uns gerne wieder an der sozialen Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“ für Kinder in Osteuropa.

Es wäre schön, wenn wir wieder viele Päckchen versammeln könnten. Dadurch schicken wir ein kleines Stückchen von unserem großen bunten Weihnachten zu den Kindern, die das wirklich brauchen und zu schätzen wissen. Vielleicht könnte jede Familie ein liebevolles Päckchen in einem Schuhkarton packen.

Die Transport- und Mautkosten in Höhe von 2 Euro pro Päckchen übernimmt die Schule. Jedes Paket muss mit einem Aufkleber versehen werden, damit es richtig verschenkt werden kann. Den oder die Aufkleber bekommt euer Kind in die Postmappe gelegt. Sagt Bescheid, falls ihr Nachschub braucht.

Wenn der Inhalt für Mädchen und Jungen gleich gut geeignet ist, macht bitte zwei Kreuze.

 

Bewährte Inhalte

  • Spielsachen: Würfel- und Kartenspiele, Aufkleber, Jojos, Teddys, Spielzeugautos, Tennisbälle …

  • neue Kinderbekleidung: Mützen, Handschuhe, Schals, Sportsachen ...

  • Hygieneartikel: Zahnpasta, Zahnbürste, Waschzeug …

  • Mal- und Schreibsachen, Schulbedarf ...

  • Geldbeutel, Tagebücher, Kalender, Alben, Süßigkeiten ...

  • Deutschsprachige Bücher sind nicht geeignet und gebrauchte Kleidung darf nicht mit eingepackt werden.

 

Wenn ihr mehr Informationen dazu haben möchtet, stehen selbstverständlich die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen zur Verfügung. Ihr bekommt in der Schule auf Wunsch ein Informationsblatt oder ihr informiert euch auf der sehenswerten Homepage:

www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de

Herzlichen Dank und vorweihnachtliche Grüße!

Das Kollegium der Grundschule

 

Bitte gebt das Päckchen bis Freitag, 5. November, in der Schule ab.

Das ist in diesem Jahr sehr sportlich, sicherlich bekommen wir das Wochenende noch als Extrazeit dazu. Am Montag ist dann aber wirklich Daddeldu.

Seite 1 von 8